Nord-Licht: Über das Wesen dieses Blogs

…der auch „Lichtschwerts Lesestube“ heißen könnte:

Als ich diesen Blog zu Samhain des Jahres 2012 einrichtete, ging es mir unter anderem darum, eine kleine Online-Bibliothek aufzubauen, um Lesern Zugang zu Lektüre zu ermöglichen, die im Buchhandel teils nur mehr schwer oder auch gar nicht mehr zu finden ist.

Denn leider befindet sich die Lesekultur – vor allem das Interesse für Bücher – seit längerem in einem anhaltenden Rückgang, der zur Folge hat, daß das Angebot im Buchhandel immer mehr schrumpft, vor allem von älteren Geschichten, die noch weniger mit Political Correctness, linkskrankem Zeitgeist und NWO -Propaganda verseucht sind. Dadurch werden auch diejenigen, die sehr wohl noch Zeit und Interesse für so etwas hätten, um die Möglichkeit gebracht, diese Sachen im Handel zu finden oder sie überhaupt erst kennenzulernen.

Dies betrifft besonders die Science Fiction, mein Lieblingsgenre. Der Blogger stratomunchkin, der den inzwischen vom Netz genommenen Blog „Nachtalbenbunker“ betrieben hat, führte in einem Blogbeitrag aus, daß der Angebotsschwund speziell in diesem Bereich und überhaupt bei Lektüre, die vorwiegend Jungs und Männer interessiert, auch daran liegt, daß in den Lektoraten der großen Verlage großteils junge Frauen arbeiten, die dann hauptsächlich solche Sachen zur Veröffentlichung auswählen, die ihnen selber gefallen.

Viel von der gegenwärtigen Lesemüdigkeit liegt aber wohl an der stark verringerten Aufmerksamkeitsspanne vor allem bei jüngeren Jahrgängen (denen normale mehrminütige Youtube-Videoclips oft schon zu lang sind, weshalb es einen Trend zu ganz kurzen Clips von etwa 6 bis 10 Sekunden Dauer gibt), und am allgemeinen Zeitstress. Die Ursachen dafür dürften unter anderem die folgenden sein:

– die Reizüberflutung aufgrund des potentiell uferlosen Angebots im Internet;

– der Stress, unter den sich die Nutzer sozialer Medien gegenseitig setzen, indem sie einander unüberlegt Massen großteils belangloser „Messages“ senden, die ihrerseits wieder Antworten erfordern.

So nehmen sich viele heutzutage viel zu wenig Zeit, um sich zwischendurch einfach mal auf eine längere Geschichte einzulassen, weil sie dabei ständig das Gefühl hätten, währenddessen im Internet etwas zu versäumen, oder dabei immer Gedanken an die vielen Nachrichten im Hinterkopf hätten, die sie noch verschicken oder beantworten zu müssen meinen. Dies bemerke ich auch daran, daß die Zugriffszahlen für die mittleren Teile mehrteiliger Geschichten, wie Poul Andersons Das geborstene Schwert oder John Morressys Labyrinth zwischen den Sternen, gegenüber dem ersten Teil deutlich absacken und erst zum Schlußteil hin wieder ansteigen. Offenbar verlieren da viele Leser die Geduld und schauen dann schnell noch in die letzten Teile rein, um zu sehen, wie die Geschichte ausgeht, womit sie sich um viel Lesegenuß bringen, weil ihnen die Zusammenhänge samt dem damit verbundenen Stimmungsaufbau aus den mittleren Teilen entgehen.

Bei diesem Geschichtensammelaspekt meines Blogs geht es mir nicht speziell um „hohe Literatur“, und es muß auch nicht Lesestoff mit deutlich metapolitischer bis politischer Aussage sein. Es genügt schon, wenn es unterhaltsame, spannende oder erbauliche Lektüre frei von den heute so gängigen NWO-Propagandaelementen ist und eine gesunde Alternative zum solcherart verseuchten heutigen Angebot ist.

Im Laufe der Zeit sind jedoch neben Geschichten und Bücherbeiträgen noch Artikel zu viel mehr Themen hinzugekommen: unter anderem über Film und Fernsehserien, Geschichte und Prähistorie, über Anthropologie, Biologie und Evolution; über Natur, Ernährung und Krisenvorsorge, über Waffen und Selbstverteidigung, über Mythologie und Sagen, Heidentum, Spiritualität, Religion, Philosophie, Kultur, Mann und Frau, Metapolitik und Politik, die New World Order und den Verrat der Eliten, und vieles mehr.

Zum Abschluß noch ein englischsprachiger Videobeitrag von Hugh MacDonald über Samhain und die europäische Kultur:

Vorheriger Beitrag
Nächster Beitrag
Hinterlasse einen Kommentar

6 Kommentare

  1. Richard

     /  10. Februar 2014

    Einen Leser hast Du schonmal!
    Dein Blog sieht sehr interessant aus, und ich freue mich darauf, die eingestellten Beiträge zu lesen!

    Antwort
  2. Lichtschwert

     /  23. Februar 2014

    Danke, Richard!
    Leider komme ich nicht so oft dazu, daran zu arbeiten. Aber es werden bestimmt immer wieder mal Beiträge erscheinen.

    Antwort
  3. EgilSkallagrimson

     /  4. März 2016

    Die Regierung in Deutschland und weitere deutschfeindliche Kraefte wuenschen sich einen Buergerkrieg in Deutschland, damit sie dann eine totalitaere Diktatur errichten koennen. Man sehe sich nur einmal an, was die Antifa aktuell liest

    [HANS VON DACH – DER TOTALE WIDERSTAND]
    http://anonym.to/?https://linksunten.indymedia.org/de/system/files/data/2015/10/5210541085.pdf
    http://anonym.to/?https://linksunten.indymedia.org/de/node/154526

    [PRISMA – PRIMA RADIKALES INFORMATIONS SAMMELSURIUM MILITANTER AKTIONEN]
    http://anonym.to/?https://linksunten.indymedia.org/de/node/23028
    http://anonym.to/?https://archive.org/details/PrismaFruhjahr2010
    http://anonym.to/?http://xqz3u5drneuzhaeo.onion/users/prisma/Prisma.pdf
    http://anonym.to/?http://thepiratebay.org/torrent/5664087/prisma

    Bereits frueher hatten Regierungen keine Skrupel mit verdeckten Mitteln gegen den Gegner vorzugehen. Hier ein paar von den Regierungen offiziell freigegebene Dokumente

    [THE WWII SPECIAL OPERATIONS EXECUTIVE TRAINING MANUAL – AGENTENAUSBILDUNG GEGEN DAS DEUTSCHE REICH]
    https://ironwolf008.files.wordpress.com/2010/07/the-wwii-soe-training-manual-rigden.pdf

    [TM 31 210 IMPROVISED MUNITIONS HANDBOOK – FUER AGENTEN IM AUSLAND UM SICH EIGENE AUSRUESTUNG HERZUSTELLEN]
    https://archive.org/details/milmanual-tm-31-210-improvised-munitions-handbook

    [CIA IMPROVISED SABOTAGE DEVICES – VORSCHRIFT FUER ZIVILEN UNGEHORSAM GEGEN GEGNERISCHE INFRASTRUKTUR]
    http://www.survivalcentral.net/wp-content/uploads/2011/02/CIA-Improvised-Sabotage-Devices.pdf

    [STEN SUBMACHINE GUN, 9-millimetre – WURDE IN UNTERGRUNDWERKSTAETTEN HERGESTELLT UM PARTISANENKRIEG GEGEN DEUTSCHLAND ZU FUEHREN]
    https://ironwolf008.files.wordpress.com/2010/07/sten-gun-mk2.pdf

    Diese Angaben dienen der Information zu was Staaten faehig sind, wenn es um Machterhalt und Machtausbau geht. Schuetzt euch vor diesen Wahnsinnigen, aber bleibt friedlich. MAN WILL UNS HIER EINEN KRIEG AUFZWINGEN!!!!!!!

    Antwort
  4. Heute, am fünften Jahrestag der Eröffnung meines Blogs „Nord-Licht“, habe ich es nun endlich geschafft, dieses Provisorium zu einem richtigen Blogvorstellungsartikel auszubauen, nachdem ich mir bisher von einem Samhain zum nächsten immer wieder eine Frist gesetzt hatte, diese Baustelle zu vollenden.

    Das von Egil Skallagrimsson verlinkte Buch „Der totale Widerstand: Kleinkriegsanleitung für jedermann“ des Schweizer Majors Hans von Dach ist auch hier auf brd-schwindel zu finden:

    http://brd-schwindel.org/download/BUECHER/Major%20H%20von%20Dach%20-%20Der%20totale%20Widerstand.pdf

    Auf derselben Seite gibt es auch die PDF zum Buch „Rasse, Evolution und Verhalten“ von J. Philippe Rushton, das zuletzt vom Grazer Ares-Verlag angeboten wurde und nun von diesem auch nicht mehr gedruckt wird:

    http://brd-schwindel.org/download/BUECHER/J-Philippe-Rushton%20-%20Rasse%20-%20Evolution%20und%20Verhalten.pdf

    Noch eine Leseempfehlung:

    Treffpunkt Phantastik

    Antwort
  5. Herzlichen Glückwunsch zu Deinem heutigen Jahrestag! Danke auch für Deinen Beitrag zur Rettung und nun aktiven Weiterverbreitung vieler AdS-Artikel.
    Dein Fokus auf eine „kleine Online-Bibliothek“ ist mir bisher gar nicht bewusst gewesen (Sollte vielleicht rechts in der Liste mit erscheinen). Werde mich nun mal als erstes an „Das geborstene Schwert“ herantasten.

    Antwort
  6. Spät dank‘ ich, doch ich dank‘, dagtatmax! Für die Gratulation und für die gute Anregung wegen der Präsentation meiner Online-Bibliothek in der Randleiste.

    Ich werde mir überlegen, wie ich das am besten mache; derzeit wird diese Funktion nur durch die Schlagworte „Belletristik“ und „Science Fiction“ in der Tag-Wolke erfüllt (bis auf den Fantasy-Roman „Das geborstene Schwert“ sind es ja bisher lauter SF-Geschichten, sofern ich da momentan keine andere vergessen habe).

    Ansonsten sind diese Sachen nur über die Autorenliste aufrufbar, wenn man weiß, welches Geschichtenautoren sind. Arthur Charles Clarke, Robert Heinlein oder Poul Anderson sind ja recht bekannt, und George R. R. Martin ebenfalls, obwohl den heute die meisten wegen „Game of Thrones / Das Lied von Eis und Feuer“ als Fantasy-Autor kennen, während ich ihn lange nur als SF-Autor kannte. Ray Bradbury, Robert Silverberg und Stanislaw Lem werden auch etlichen noch etwas sagen. Fredric Brown, Clifford D. Simak und John W. Campbell Jr. sind zwar Klassiker, dürften aber einem Großteil des heutigen SF-Publikums kaum mehr geläufig sein, und von C. C. MacApp, Stewart Cowley („Spacewreck“) oder John Morressy, dem Autor des SF-Romans „Labyrinth zwischen den Sternen und anderen Romanen aus seinem „Sternverein-Kosmos“ werden noch weniger der heutigen Leser schon gehört haben.

    Mit dieser Linksammlung habe ich schon mal einen verdichteten Einstieg für Leser dieses Stranges zusammengestellt; ansonsten wäre noch Moebius zu nennen, von dem ich bisher nur den kurzen SF-Comic „It’s a Small Universe“ mit Textübersetzungen von Cernunnos eingestellt habe.

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: